Bad Breisigerin Funk siegt beim ICF-Weltranglistenrennen in Markkleeberg

Funk siegt beim ICF-Weltranglistenrennen in Markkleeberg

Leipzig/Markkleeberg  – Die Slalom-Kanuten des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) sind am vergangenen Wochenende beim Weltranglistenrennen in Markkleeberg offiziell in die nacholympische Saison gestartet. Für den Tagessieg im Damen Kajak sorgte die Rheinländerin Ricarda Funk, die bereits die Vorläufe souverän für sich entscheiden konnte.

Dabei fuhr die Weltcup-Gesamtsiegerin des Vorjahres trotz einer Zweisekundenstrafe  einen komfortablen Vorsprung von 1,2  Sekunden auf die Österreicherin Corinna Kuhnle heraus. Ganze vier Sekunden trennten Funk sogar von ihrer Teamkollegin Jasmin Schornberg, die sich fehlerfrei auf Rang drei fuhr.

Nächste Wegmarken in dieser Saison sind für die deutschen Slalom-Kanuten die  WM-Qualifikationsrennen am 29. und 30. April sowie am 6 und 7 Mai.

Bad Breisigerin Funk siegt beim ICF-Weltranglistenrennen in Markkleeberg

Bad Breisigerin Funk siegt beim ICF-Weltranglistenrennen in Markkleeberg

Ergebnisse

Damen, Kajak-Einer: 1. Ricarda Funk (GER) 98,67 (2), 2. Corinna Kuhnle (AUT) 99,87 (0), 3. Jasmin Schornberg (GER) 102,70 (0), … 5. Caroline Trompeter (GER) 104,20 (0), 7. Lisa Fritsche (GER) 104,82 (2), im Halbfinale ausgeschieden: 16. Selina Jones (GER/Augsburg) 112,62 (4), 21. Fee Maxeiner (GER) 117,15 (2).

(Foto J Meyer aus Archiv)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>