Alle Beiträge von Red

Silber und Sieg für Funk bei den ersten Rennen zur WM-Qualy

Ricarda Funk startet mit einem Sieg und einem zweiten Platz im Kajak der Damen in die Qualifikationsserie zur Weltmeisterschaft im Kanuslalom

Augsburg/Bad Breisig -  Die Bad Breisigerin Ricarda Funk startet mit einem souveränen Sieg und einem zweiten Platz in die Qualifikationsserie für die Welt- und Europameisterschaften 2014. Mit diesem Ergebnis hat sich die Quellenstädterin eine günstige Position für die am kommenden Wochenende folgenden und abschließenden Qualifikationsrennen in Leipzig geschaffen.
Bereits in den Vorläufen war die Kanutin vom Rhein nicht zu schlagen. Durch jeweils zwei erste Plätze konnte sich Funk ihre Startplätze für die Finalläufe sichern. Im Ziel freute sich die 22-jährige über ihren Tagessieg und gab für das kommende Wochenende in Sachsen ihre Maxime aus: “Sauber und sicher runterbringen!“

Qualy_2014_1
Die ersten drei  Boote in jeder Disziplin stehen für den Deutschen Kanu-Verband bei der EM Ende Mai in Wien und bei der WM Mitte September im US-Bundesstaat Maryland am Start.
Ergebnisse Damen K1 :

Damen, Kajak-Einer: 1. Ricarda Funk (Bad Breisig/KSV Bad Kreuznach) 104,66 (0), 2. Jasmin Schornberg (KR Hamm) 105,26 (0), 3. Katja Frauenrath (KCZ Köln) 107,31 (0), 4. Melanie Pfeifer (KS Augsburg) 108,80 (0), 5. Caroline Trompeter (SKG Hanau) 113,45 (0), 6. Lisa Fritsche (BSV Halle/S.) 115,17 (4).

Weitere Ergebnisse unter: www.team-Kanuslalom.de oder www.Kanu.de.

Silber bei ICF-Weltranglistenrennen im Kanupark Mark Kleeberg

Bad Breisigerin holt beim ICF-Weltranglistenrennen im Kanupark Markkleeberg am Ostersonntag Silber.

Die Bad Breisigerin Ricarda Funk belegte bei den Damen der Kajak Einer nach sehr stabilen Qualifikationsläufen einen sicheren zweiten Platz. Im Halbfinale fuhr die Rheinländerin auf Rang zwei vor und setzte im Finale alles auf ein Karte. Höheres Tempo und riskantere Fahrweise brachten ihr zwar die Bestzeit, nicht jedoch den Sieg ein. Mit vier Strafsekunden im Gepäck blieb es schließlich bei Silber. Funk zeigte sich dennoch zufrieden: „Ich versuche sicher die Finals zu erreichen, um dann eine günstige Startposition mit Siegchance einzunehmen. Dies ist mir gelungen.“

Es gewann mit knapp zwei Sekunden Vorsprung und einem fehlerfreien Lauf die WM-Dritte des Vorjahres, Ex-Weltmeisterin Jasmin Schornberg (Hamm). Dritte wurde die Tschechin Katerina Kudejova.

ICF-Weltranglistenrennen im Kanupark

ICF-Weltranglistenrennen im Kanupark

Damen, Kajak-Einer: 1. Jasmin Schornberg (GER) 112,96 (0), 2. Ricarda Funk (GER) 115,64 (4), 3. Katerina Kudejova (CZE) 116,39 (4),

Weitere deutsche Ergebnisse im Damen-Rennen:

4. Katja Frauenrath (GER) 116,90 (2), 5. Melanie Pfeifer (GER) 117,13 (2), … 8. Lisa Fritsche (GER) 120,69 (4).

Foto: Alexander Funk

Silber bei den Oceania Championships 2014 in Penrith

Penrith/Australien – Breisigerin Ricarda Funk fährt bei den Oceania Championships 2014 im Einerkajak der Damen auf Rang zwei.

Im ersten Kanu-Slalom-Rennen der Saison im australischen Penrith hat Ricarda Funk auf dem Olympiakurs von Sydney den zweiten Platz belegt. Die U23 Europameisterin von 2013 musste sich nur von der Lokalmatadorin Jessica Fox geschlagen geben. Fox siegte mit einem knappen Vorsprung von 1,83 Sekunden auf ihrer Heimstrecke. Bronze ging bei rund sechs Sekunden Rückstand an die Augsburgerin Melanie Pfeifer. Als weiteres deutsches Boot fuhr Fee Maxeiner auf Rang 7.

SILBER BEI DEN OCEANIA CHAMPIONSHIPS 2014 IN PENRITH

SILBER BEI DEN OCEANIA CHAMPIONSHIPS 2014 IN PENRITH

Ergebnisse Damen K1: 1. Jessica Fox (AUS) 100,12 / 2.Ricarda Funk (GER) 101,95 / 3. Melanie Pfeifer (GER) 106,24 / 7. Fee Maxeiner (GER) 108, 95

http://oceania.canoe.org.au/?Page=27259