Neuigkeiten außerhalb der Presseinformationen

Vorolympischer Testwettkampf in Rio

Bad Breisigerin steht beim Testwettkampf in Brasiliens Hauptstadt Rio de Janeiro am Start. Für die Slalom-Kanuten des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) hat die Olympiasaison 2016 bereits begonnen. Mit Spannung und einiger Vorfreude ist die Mannschaft von Cheftrainer Michael Trummer am vergangenen Wochenende nach Brasilien zum vorolympischen Testwettkampf geflogen. Mit dabei ist die 23 jährige Bad Breisigerin Ricarda Funk. Die Vizeweltmeisterin von 2015 gehört mit zum engeren Kreis der möglichen Olympiateilnehmer.
Rhein to Rio

Nach einigen Trainingstagen mit jeweils ein bis zwei 90-minütigen Trainingseinheiten pro Tag geht es dann für die 23 jährige Rheinländerin in den vorolympischen Testwettkampf . Dieser startet mit einer vorgeschalteten Ausscheidungsrunde, die das Feld auf jeweils ein Boot pro Nation und Kategorie sowie den Umfang des olympischen Starterfeldes von insgesamt 82 Booten reduzieren wird. Qualifikation, Halbfinale und Finale werden dann wie bei den Olympischen Spielen ausgetragen. Weitere Informationen auf www.RicardaFunk.de und www.teamkanuslalom.de.

Sieg zum Auftakt der Qualifikationsserie

Ricarda Funk gewinnt den Auftakt der Qualifikationsserie zur Kanuslalom EM und WM 2015.
Die 23 jährige Rheinländerin konnte am Samstag mit einem Sieg den gelungen Auftakt in die Qualifikationsserie 2015 feiern. Auf der anspruchsvollen Kanustrecke des Markkleeberger Kanuparks lag Funk zunächst auf Rang zwei, konnte sich aber im Finale an die Spitzenposition schieben.

Trotz zweier Berührungen gewann Europameisterin Ricarda Funk (Bad Breisig) das erste Rennen der Damen im Kajak-Einer vor Jasmin Schornberg (Hamm) und Melanie Pfeifer (Augsburg). „Ich freu mich auf jeden Fall“, strahlte Ricarda Funk, „ich hatte zwischendurch schon ein wenig Angst wegen der Berührungen, musste mich dann noch einmal konzentrieren, sauber fahren, die Tore auch ein bisschen tiefer anfahren als sonst – und dass das jetzt gereicht hat, ist gut.“

Interview im Zielbereich

Interview im Zielbereich